PRESSEMITTEILUNG 67/2020

Bamberg, den 23.04.20

Abschluss der Bauarbeiten auf der Bundesstraße 173 Trieb und nörd-lich Hochstadt

Ansprechpartner:   Frau Swana Gruschwitz    Tel. +49 (951) 9530 4212

 

Die Erneuerung des Asphaltoberbaus auf der B 173 in der Ortsdurchfahrt Trieb und nördlich Hochstadt verliefen exakt nach Zeitplan. Aufgrund der derzeit geltenden Ausgangsbeschränkung, kam es zu einem deutlich verringerten Verkehrsaufkommen, außerdem herrschten ideale Wetterbindungen, sodass die Arbeiten zügig durchgeführt werden konnten.

Die Arbeiten an der Fahrbahn der Ortsdurchfahrt Trieb schließt die Firma Rädlinger Strassen- und Tiefbau GmbH im Laufe dieser Woche, mit der Herstellung der Bankette, dem Asphaltieren der Einmündungen und sonstigen Restarbeiten ab. Aktuell werden diese Woche noch die Fahrbahnmarkierung aufgebracht und Schutzeinrichtungen, wie Schutzplanken und Leitpfosten montiert. Im Zuge der Maßnahme wurde durch die Stadt Lichtenfels die bestehende Bushaltestelle barrierefrei umgebaut sowie in Gegenrichtung eine neue Busbucht errichtet.

Insgesamt wurden auf ca. 17.825 m² rund 2.830 Tonnen Asphaltmischgut eingebaut.

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf ca. 490 Tsd. Euro.

Mit der Verkehrsfreigabe der Baustrecke ist ab Mittag des 24.04.2020 zu rechnen. 

Das Staatliche Bauamt Bamberg bedankt sich für das Verständnis der Anwohner und Verkehrsteilnehmer während der Bauzeit.

gez.

BD´in Roth

Bereichsleiterin Straßenbau

 

Abb. 1: Blick vom Kreuz in Richtung Hochstadt über die Fräsfläche

Abb. 2: Laufender Asphalteinbau der Bundesstraße 173 in Trieb

 

Weitere Informationen
Weitere Informationen